20. Dezember 2016

ZUFRIEDEN MIT MEINER LEISTUNGSKURSWAHL?


Hey du!

Heute möchte ich ein bisschen über Leistungskurse plaudern. Ich würde mich unheimlich freuen, wenn du dazu auch eine Meinung hast und sie mit mir in den Kommentaren teilst ♥

Vor etwa einem Jahr habe ich angefangen, mir über meine Leistungskurswahl Gedanken zu machen und offen gesagt kamen einige in Frage. Ich bin in Naturwissenschaften eine kleine Niete, weshalb die alle komplett wegfielen. Alle in meinem Umfeld haben mir zu dem Zeitpunkt gesagt, dass es ja wohl klar sei, dass ich Deutsch und Englisch als meine Leistungskurse wählen würde. Und eigentlich habe ich das auch eine Zeit lang gedacht, doch dann erinnerte ich mich daran, dass eine Geschichtslehrerin mal zu mir gesagt hatte, dass sie mich auch in einem Geschichts-LK vor sich sehen könnte. 

Geschichte?
In Geschichte war ich zu dem Zeitpunkt zwar recht gut, doch niemals hätte ich daran gedacht, dieses Fach als meinen Leistungskurs zu wählen. Geschichte wurde interessanter. Ich machte mir mehr Gedanken über das Fach und kam zu dem Schluss, dass ich Geschichte zwar sehr spannend fand - aber dass es wohl kein Leistungskursfach für mich sein würde. Nachdem diese Entscheidung getroffen war, habe ich dann meine Noten angesehen, da man ja für gewöhnlich die Fächer nimmt, in denen man am besten ist. Da fiel mir dann widerum auf, dass Religion mein bestes Fach ist. Ich bin katholisch und hatte vergangenes Jahr einen fantastischen Religionslehrer, bei dem mir das Fach und seine Inhalte sehr viel Spaß gemacht haben, was für Hausaufgaben, Recherchen etc. einen sehr guten Antrieb bot. Der Gedanke, Religion als Leistungskurs zu nehmen, war definitiv konkret.

Politik und Wirtschaft?
Dann bekam ich meine PW-Klausur zurück - mit 13 Notenpunkten! Ich war baff, was daran lag, dass ich gedacht hatte, die Arbeit wäre nur mittelmäßig gelaufen. Ich hatte schon immer Spaß an dem Fach und meine Noten waren immer im guten Bereich, doch bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich niemals auch nur mit dem Gedanken gespielt, das Fach als meinen Leistungskurs zu wählen. Mündlich war ich jedoch letztes Jahr nicht besonders gut - eben eher mittelmäßig. Meine Stärke liegt eher in den schriftlichen Klausuren. Meine Note war zwar im Zeugnis noch gut, doch ich wusste nicht recht, ob ich PW als einen Leistungskurs wirklich in Betracht ziehen sollte.

Und schließlich kam ich dann auf Deutsch und Englisch zurück. Im Fach Deutsch war ich in meiner gesamten Schullaufbahn niemals schlecht und habe noch nie eine drei kassiert. Freunde sagten mir, ich wäre verrückt, wenn ich Deutsch nicht als meinen Leistungskurs wählen würde. Und so kam es dann dazu, dass ich Deutsch als meinen ersten LK festlegte. Nun blieb mir die Qual der Wahl zwischen Politik und Wirtschaft, Religion wie auch Geschichte. Es hat  eine Zeit gegeben, in der meine Noten in Englisch zu wünschen übrig gelassen. Allerdings machte mir das Fach im vorletzten und letzten Jahr wieder wesentlich mehr Spaß, da wir anfingen, Bücher zu lesen. Und so kam es dann, dass ich Englisch als zweiten Leistungskurs festlegte und Religion oder PW nach dem Sommerferien eventuell als dritten Leistungskurs wählen wollte.

Nach dem Sommerferien stellte ich dann fest, dass der Leistungskurs Religion nicht zustande gekommen war und dass es zwei PW-LK's gab. Beide überschnitten sich bei den Stunden mit dem Fach Deutsch, weshalb ich PW folglich nicht wählen konnte. Auch Geschichte war nicht zustande gekommen und Deutsch und Englisch blieben meine "einzigen" beiden LK's.

Bin ich jetzt, nachdem etwa ein halbes Jahr vergangen ist, noch zufrieden mit meiner Wahl? 
Ja, definitiv. Das Fach Deutsch macht mir mehr Spaß denn je und ich verliere mich in den Lektüren, mit denen wir beworfen werden. "Die Jungfrau von Orleans", daraufhin dann "Die heilige Johanna der Schlachthöfe" und "Die Marquise von O". Nach den Winterferien folgen "Lenz" und "Der Prozess" von Kafka bis hin zu einem Theodor-Fontane-Roman im dritten Halbjahr der abiturrelevanten Jahre. Wenn ihr daran Interesse hättet, kann ich gerne auch intensiver von den Lektüren berichten. Allerdings weiß ich nicht, ob dies sonderlich interessant ist? Es seidenn, ihr lest die Lektüren im nächsten Jahr und möchtet Vorteil aus meinen Interpretationsansätzen ziehen 😂. Mein Deutsch-LK besteht aus weniger als zehn Leuten und nur aus Mädchen. Ich fühle mich in der Gruppe wohl und das Arbeitsklima ist in meinen Augen echt klasse. Jeder hilft jedem und der Unterricht ist abwechslungsreich und interessant. Falls ihr mit dem Gedanken spielt, Deutsch als euren Leistungskurs zu wählen, kann ich euch das nur empfehlen. Aber falls ihr überhaupt nichts mit Klassikern und Lektüren anfangen könnt, würde ich die Entscheidung besser nocheinmal überdenken.

Auch in Englisch habe ich mich recht gut eingefunden. Zwar sind meine Noten noch nicht so gut wie ich es mir wünsche, doch ich habe mir fest vorgenommen, mehr englische Bücher zu lesen um meinen Style zu verbessern. "To kill a Mockingbird" haben wir bereits durchgenommen und gelesen und davor "Forrest Gump" als Thema gehabt. Auch politische Themen werden behandelt, weshalb ich mir manchmal vorkomme wie im PW-LK auf Englisch. Aber das ist okay. Ich mag meinen Leistungskurs und ich hoffe, dass das so bleiben wird. 

Und so im Nachhinein? Finde ich es schade, dass Religion, Geschichte und PW nicht zustande gekommen sind?
Teilweise. In Religion hätte ich wirklich gerne einen dritten Leistungskurs besucht, zumal meine Noten in diesem Fach weiterhin sehr gut sind (ich habe meinen Lieblingslehrer weiterhin 😆). In Politik und Wirtschaft wie auch Geschichte loose ich momentan etwas ab, weshalb ich ehrlich gesagt recht froh bin, dass ich mich nicht in die Kurse einwählen konnte. Ich glaube, im PW-LK wäre ich verloren gewesen. Allerdings kann das auch daran liegen, dass ich für das Fach viel zu wenig mache... In Geschichte haben wir eine sehr anspruchsvolle Lehrerin, mit der ich momentan nicht so klarkomme, wie ich es gerne möchte. Ich habe in der ersten Klausur gefehlt und kann diese erst nach den Winterferien nachschreiben. Die zweite Klausur haben wir noch nicht zurück. Ich bin gespannt, wie sie gelaufen ist. Ich kann mich bei so etwas nie selbst einschätzen.

Alles in allem bin ich mit meinen Leistungskursen aber zufrieden und froh, keinen dritten LK gewählt zu haben, weil ich mir damit mehr aufgebürdet hätte, als ich ertragen kann. Ich habe jeden Tag neun Stunden Schule und muss danach noch lernen. Mit einem dritten LK hätte ich irgendwo noch zwei Stunden mehr gehabt und ich vermute, dass mir das zu viel geworden wäre. Klar hätte ich es irgendwie vermutlich bewältigen können, doch aktuell glaube ich einfach, dass ich das nicht alles schaffen könnte. Überlegt euch gut, ob ihr einen dritten Leistungskurs wählen wollt.

Welche LK's habt ihr? Seit ihr zufrieden oder bereut ihr eure Wahl?

Kommentare:

  1. Huhu! :-)
    Ohje, die Qual der Wahl bei den LKS. :D Ich bin gerade ziemlich überrascht, welche Fächer man bei dir an der Schule als Leistungskurse wählen kann. Bei mir sind bloß Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik möglich, von daher ist die Wahl nicht allzu schwer. Du hast dann aber Religion, Gesichte und Politik und Wirtschaft trotzdem? Letzteres sind bei uns zum Beispiel auch zwei Fächer.
    Was für ein Wirrwarr. Es freut mich auf jeden Fall, dass du froh mit deiner Wahl bist.:)
    "Die Marquise von O" haben wir auch gelesen.

    Liebste Grüße und eine schöne Dezemberwoche,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Woher kommst du denn? Ich bin ja aus Hessen, soweit ich weiß, ist das auch an unligenden Schulen möglich. Verrückt, wie sich das unterscheidet! Religion, Geschichte und PW habe ich trotzdem, aber eben nur als Grundkurs.
      "Die Marquise" fand ich gar nicht so schlecht und Heinrich von Kleist als Person ist wirklich interessant, nicht?

      Liebe Grüße und dir frohe Weihnachten am Samstag ♥

      Löschen
  2. Hey,
    bei mir ist das schon etwas her mit den LKs & der Qual der Wahl :D (ich hab ja auch schon 2014 mein Abi gemacht :D) aber ich kann mich noch relativ gut daran erinnern (die Wahl ist glaub ich mittlerweile 4 1/2 Jahre bei mir her :D)
    Für mich war direkt klar, dass ich einmal Deutsch nehmen würde, weil mir das immer Spaß gemacht hat & auch wegen den Noten her. Interessant ist, dass wir ganz andere Lektüren hatten :D Dann habe ich beim zweiten (ein dritter LK wäre bei uns gar nicht möglich gewesen) zwischen Philosophie & SoWi (Sozialwisdenschaften, Politik & Wirtschaft) überlegt. Beide Fächer gehörten zu meinen Lieblingsfächern, aber ich wusste welcher Lehrer den SoWi-LK übernimmt und das ich bei der nicht so gut klarkommen würde (die hat einfach keinen guten Unterricht gemacht :D) & mich dann für Philsophie entschieden :) Das war auch echt ein cooler Kurs, wir hatte einen super Lehrer & waren auch nur 12 Leute. In meinem Deutsch-LK dagegen waren wir, glaub ich, 30 Leute :D
    Insgesamt war ich total zufrieden mit meinen LKs.
    Schöner Post :)
    Lg Callie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei ♥

      Manchmal wünschte ich, ich hätte das auch alles schon hinter mir.
      Das mit Deutsch war bei mir eigentlich auch von der fünften Klasse an klar :D
      Philosophie hätte ich auch sofort genommen, würde es bei uns so ein Fach geben! Das klingt so spannend und die Materie ist einfach zu interessant. Wir haben in Deutsch auch eine klasse Lehrerin, die uns mit viel Herzblut und Begeisterung unterrichtet und mittlerweile sind wir nur noch acht Leute, weil zwei das elfte Jahr abgebrochen haben bzw. an einer anderen Schule weitermachen.

      Danke dir ☺
      Liebe Grüße zurück und Frohes Fest ♥

      Löschen
  3. Hey :)

    Bei mir war die Wahl echt schlimm... Und am Ende hab ich die falsche Wahl getroffen. Aber hey, ich hab den Zettel ausgefüllt, als ich gerade in der Kabine saß, nachdem ich mir im Sport einen Bänderriss zugezogen habe, also war ich geistig nicht zurechnungsfähig :D Es wurde bei mir Deutsch und Chemie. Deutsch fand ich super, das hat mir viel Spaß gemacht und die Abiprüfung war irgendwie witzig^^ Chemie war jedoch so lange gut, bis der Lehrer ein halbes Jahr vorm Abi sich überlegt hat, er könne jetzt mal Abi-Niveau unterrichten. Dann hab ich festgestellt, dass ich das nicht kann^^

    Englisch wäre mein Tod gewesen, aber wenn man es gut sprechen kann, ist das sicher auch ein schöner LK-Kurs :)

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei :)
      Wie konnten die das nur zulassen :D Nach einem Bänderriss ist man doch echt nicht mehr ganz kloar in der Birne haha ☺ Chemie wäre MEIN Tod gewesen, ich habe seit ich es als Fach hatte gewusst, dass ich es abwähle, sobald es geht. Das elfte Jahr bestreite ich dementsprechend ohne Chemie an meiner Seite. Der einzige Lehrer, den ich hatte, der es gut unterrichten konnte, ist leider von der Schule abgegangen.
      Ich bin gespannt, wie es in und mit Englisch weitergeht.

      Liebe Grüße zurück und Frohes Fest ♥

      Löschen
  4. Du kannst dir aussuchen, ob du zwei oder drei Leistungskurse machen möchtest? Welchen Vorteil hat man denn dadurch, wenn man schon zwei Stunden mehr machen muss? Bei mir gab es nur zwei und da hatte ich auch Deutsch, was mir gut gefallen hat, weil mir auch Analysen immer Spaß gemacht haben und man da wirklich mehr als genug schreiben musste :D Als zweiten Kurs hatte ich zuerst auch Englisch in Erwägung gezogen, mich dann aber doch für Mathe entschieden, womit ich dann auch sehr glücklich war, bis ich kurz vor dem Abi einen neuen Lehrer bekommen habe, mit dem ich nichts anfangen konnte. Englisch studiere ich dafür jetzt :D
    Ich hoffe, dass du mit deiner Wahl weiterhin zufrieden bist :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, das ist bei uns ganz frei. Wenn man einen dritten Leistungskurs hat, kann man einen davon jederzeit zu einem Grundkurs herabstufen. Wenn man beispielsweise Mathe, Deutsch und Englisch nimmt und nach einem halben Jahr merkt, dass man gar kein Mathe kann, kann man das daraus entstehende Dilemma abwenden, indem man Mathe zu einem Grundkurs herabstuft.
      Analysen finde ich auch irgendwie cool und Interpretationen erst recht. Manchmal interpretieren die Lehrer echt den kleinsten Stuss, aber so an sich finde ich das echt mega interessant. Mathe kann ich überhaupt nicht, im Leistungskurs wäre ich wohl bitter untergegangen. Neue Lehrer sind meistens Mist - es sei denn, man ist ist mit den alten nicht zurechtgekommen. Ein Englisch-Studium zieht eine Freundin von mir auch in Betracht. Hast du etwas darüber auf deinem Blog?

      Liebe Grüße und Frohes Fest!

      Löschen
    2. Oh, das ist ja echt cool. Das hätten einige bei mir sicher brauchen können :D Manchmal ist der Unterschied zwischen Grundkurs und Leistungskurs doch größer als man vorher dachte.
      Nein, wirklich was übers Studium geschrieben habe ich auf dem Blog noch nicht. Das erwähne ich höchstens mal nebenbei wenn ich dafür ein Buch lesen muss oder so :D

      Liebe Grüße und gleichfalls!

      Löschen
  5. Total interessant! Ich wähle jetzt im Januar (wir müssen 3 LKs wählen) und ich habe mich für Deutsch, Englich und Sozialkunde(bei euch PW) entschieden. Ich hoffe wirklich, dass ich damit auch zukünftig zufrieden bin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt gut :) Mit Deutsch und Englisch liegen unsere Interessen scheinbar nahe beieinander, zumal du ja noch Sozialkunde als dritten Leistungskurs gewählt hast ☺

      Löschen
  6. Hallo! Nachdem ich in Österreich in ein Gymnasium gegangen bin, hatte ich nie die Chance in einen Leistungskurs zu gehen. Das Einzige, wo ich wählen konnte war zwischen Latein & Französisch als zusätzliche Sprache zu Englisch. Ich finde das echt schade, weil so manche Talente zu wenig gefördert werden, aber da kann man nichts machen. Ich sehe es jetzt bei meinem Bruder, der geht in eine Neue Mittelschule und konnte in zusätzliche Wahl-Pflichtfächer gehen (das ist sowas ähnliches wie Leistungskurse bei euch). Er hat Mathe und neue Medien genommen. Keine Ahnung wie man auf die Idee kommt freiwillig in Mathe zu gehen, aber naja er bereut es jetzt eh :,).
    Deutsch und Englisch ist sicher später sehr hilfreich, immerhin sind das ja sonst Hauptfächer und da ist es immer klug mehr zu wissen! Viel Spaß weiterhin in deinen Leistungskursen!
    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei du!
      Du lebst ja noch ;) Freut mich sehr, mal wieder von dir zu hören!
      Bei uns kann man auch zwischen Latein und Französisch wählen, später wird dann Italienisch und Russisch angeboten. Ich finde es zum Beispiel total schade, dass bei uns kein Spanisch unterrichtet wird.
      Mathe hätte ich niemals genommen!!! Aber jeder muss das ja ohnehin für sich selbst entscheiden. Neue Medien klingt aber wirklich interessant :)

      Danke dir!
      Liebe Grüße an dich ♥

      Löschen